Irland

Die „grüne Insel“, wie Irland auch gern genannte wird, ist mystisch, abwechslungsreich und wunderschön. Sie besticht durch traumhafte Landschaften, mystischen Geschichten und Märchen und natürlich hervorragendes Guinness.

Irlands Hauptstadt Dublin vereint Großstadtflair, die lebendige und kunterbunte Atmosphäre einer Metropole wie Berlin und die Entspanntheit und Struktur einer südlichen Stadt wie Bordeaux. Dublin heißt auch: Alte Gebäude und stimmungsvolle Quays, an denen am Ufer des Flusses Liffey entlang spaziert werden kann. Im Temple Bar Viertel, das Künstler Viertel Dublins, bestehend aus kleinen, engen Gässchen, bunten Häusern, zahlreichen Märkten und unterschiedlichsten Cafés. Hier können Sie den ganzen Tag verbringen und abends bei Live-Musik ein Guinness genießen.

Der Killarney Nationalpark ist DAS Paradies für Wanderer, Radler und Naturliebhaber. Der Nationalpark bietet wundervolle Plätze an Seen und Bächen zum Erholen, schattenspendende, majestätische Bäume, Möglichkeiten für Waldspaziergänge, Boots- und Radtouren oder Pferdekutschfahrten.

a

Der Killarney Nationalpark ist DAS Paradies für Wanderer, Radler und Naturliebhaber. Der Nationalpark bietet wundervolle Plätze an Seen und Bächen zum Erholen, schattenspendende, majestätische Bäume, Möglichkeiten für Waldspaziergänge, Boots- und Radtouren oder Pferdekutschfahrten.

An der Westküste Irlands befindet sich eines der größten Touristenziele: Die Cliffs of Moher. Die Klippen ragen mehrere hundert Meter aus dem Meer heraus und bieten einen atemberaubenden Anblick.

Ebenfalls an der Westküste liegt eine Gruppe von drei Inseln, die als die Orte gelten, an dem das traditionelle „echte“ Irland erlebt werden kann: Aran Islands. Die Inseln sind abgeschieden und die Menschen dort sprechen noch Gälisch. Historische Ruinen, Steinmauern und eine abwechslungsreiche Landschaft, die geprägt ist von grünen Wiesen, steilen Klippen und einsamen Stränden machen einen Besuch dort sehr lohnenswert.

In der Nähe der Cliffs of Moher liegt die Studentenstadt Galway. Obwohl dieses Städtchen kleiner ist als Dublin, steht es der Hauptstadt an Lebendigkeit in nichts nach. Hier sind es vor allem die Kunst-, Musik und Austern-Festivals, die die Besucher anlocken. Daneben hat Galway jede Menge individueller Cafés, historische Gebäude wie die Universität und die Spanische Mauer, eine malerische Strandpromenade, einen wöchentlichen Lebensmittel- und Kunstmarkt und zahlreiche lebhafte Pubs.

Main Facts

Hauptstadt

Dublin

Sprache

Irisch, Englisch

Einwohner

4,76 Millionen


zurück zur Übersicht