Sri Lanka bedeutet wörtlich übersetzt strahlend schöne Insel. Sri Lanka liegt südöstlich von Indien auf der Höhe des Äquators und weist ein feuchtwarmes Tropenklima auf. Es ist ein Ort, wo die ursprüngliche Seele des Buddhismus noch gedeiht. Nur wenige Orte der Welt bieten dem Reisenden eine solche bemerkenswerte Kombination von atemberaubenden Landschaften, unberührten Palmenstränden, botanische Gärten, kunstvoll angelegten Reisfelder und acht faszinierende UNESCO Weltkulturerbestätten.

Bildergalerie


In der historischen Haupt- und Hafenstadt Colombo, im westlichen Teil von Sri Lanka, ist der internationale Anlaufpunkt für den weltweiten Handel und Fremdenverkehr. Besuchen Sie auf dem Weg, entlang der prächtigen Westküste Richtung Norden den Wilpattu Nationalpark mit seiner artenreichen Tierwelt. Eine der vielen sehenswürdigen Orten auf Sri Lanka ist im Süden die Stadt Galle. Dort können Sie aus der Kolonialzeit eine beeindruckende, gut erhaltene Bastion mit ihren Festungsmauern direkt am Indischen Ozean besichtigen.

Ein weiterer nennenswerter Ort ist in Kandy, die ehemalige Hauptstadt des Königreichs der Singhalesen. Eine Vielzahl jahrhunderte alter Tempelbauten gibt es im Bergland um Kandy zu entdecken. Weiter südlich im Hochland von Sri Lanka sind die einzigartigen Ceylon-Tee-Plantagen und Gewürzanbaugebiete vor zu finden. Kandy bildet mit den nördlichen gelegenen Städten Anuradhapura und Polonnaruwa das kulturelle Dreieck von Sri Lanka.

Abwechslungsreiche Landschaften von tropischen Stränden über Gebirgslandschaften hin zu historischen Städten, berühmten Kulturstätten und mehreren Nationalparks mit wilden Elefanten und Krokodilen.