Laos – das vergessene Juwel am Mekong. Damit wird nicht zu viel versprochen. Das kleine Binnenland in Indochina ist von Reisenden noch weitestgehend unentdeckt. Laos bietet einzigartige Landschaften, bewahrte Traditionen und ein reiches kulturelles Erbe. Außerhalb der Städte finden Reisende eine unglaubliche Ursprünglichkeit und Natürlichkeit. Es gibt mehrere eindrucksvolle Attraktionen, doch sind viele nur mit ein bisschen mehr Zeitaufwand zu erreichen. Geduld ist in Laos eine Tugend.

Bildergalerie


Laos steht für Ruhe, Gelassenheit und offenbart auf kleinstem Raum die Schönheiten Asiens. Sie entdecken das UNESCO-Weltkulturerbe und die frühere Hauptstadt Luang Prabang und den bewohnten Wat Visoun Tempel, die neue quirlige Hauptstadt Vientiane, die tosenden Wasserfälle des mächtigen Mekong Flusses mit seinen tausenden, kleinen Inseln und die herzlichen Menschen dieses außergewöhnlichen Landes. Sehenswert sind vor allem die weltbekannten, goldenen Pagoden.

Lernen Sie Laos bei einer Bootsfahrt auf dem Mekong, welcher sich von Nord nach Süd durch das ganze Land und den Dschungel schlängelt, kennen. Der Mekong nimmt bedeutenden Einfluss auf das Leben und die Vegetation vor Ort. Besichtigen Sie bei einem Zwischenstopp ein typisches Hmong-Dorf. Mit einem Ritt auf einem Elefanten oder einer Safari können Sie die klassische Laos-Reise abrunden.

Nach und nach hält auch die Moderne mit kleinen Schritten Einzug in den Städten. Unternehmen Sie daher eine Zeitreise und entdecken Sie den geheimnisvollen Zauber von Laos zu Lande und zu Wasser. Die Wege führen Sie über steile Bergstraßen zu den Tempeln der Khmer, im Norden zu den verborgenen Pak Ou Höhlen, die etwa 4.000 Buddha-Figuren in ihrem Inneren beherbergen, und im Süden zum Wat Phou Tempel in der Nähe von Champasak. Lassen Sie sich von der Gastfreundschaft und Neugier der Laoten inspirieren.