19 Tage

Reiseverlauf
Hanoi – Ninh Binh – Halong Bucht – Hue – Hoi An – Nha Trang – Saigon

Bildergalerie

Die Reise “Faszination Vietnam” beginnt in Hanoi, weiter geht es in die atemberaubende Halong Bucht, dann in die alte Königsstadt Hue, über Hoi An an den Strand von Nha Trang und endet in Saigon.

Tag 1: Hanoi

Ankunft in der Hauptstadt Hanoi im Norden des Landes. Ihr Chauffeur erwartet Sie bereits am Flughafen und Sie fahren nun zu Ihrem Hotel in der Stadt. Am Abend erleben Sie als ersten Höhepunkt eine Show des traditionellen Wasserpuppentheaters.

Tag 2: Hanoi

Morgens unternehmen Sie einen Spaziergang durch die baumgesäumten Straßen der Hauptstadt. Ein schönes Beispiel französischer Kolonialbauten ist auch das erst kürzlich restaurierte Opernhaus, an dem Sie während Ihres Spazierganges vorbeikommen. Sie kommen auch zum Hoan Kiem See, um den sich eine interessante Legende rankt – Ihr Reiseleiter erzählt sie Ihnen gerne.

Weiter geht es zum Literaturtempel, der 1070 erbaut und dem großen Meister Konfuzius gewidmet wurde. Ein ruhiger Rückzugsort vom quirligen Treiben der Straßen ringsum!

Danach unternehmen Sie einen interessanten Spaziergang durch die Altstadt Hanois. Die noch heute sehr quirlige und dicht besiedelte Altstadt ist auch bekannt als „Viertel der 36 Gassen“. Hier sind die Straßen nach den einst ansässigen Händlern benannt und so finden Sie die Sugar Street, die Tin Street oder die Paper Street.

Tag 3: Hanoi – Ninh Binh

Von Hanoi aus fahren wir Sie in die Ninh Binh Provinz nach Hoa Lu, der antiken Hauptstadt Vietnams im 10. Jahrhundert. Sie besichtigen die Tempel der einstigen Kaiser der Dinh- und Le -Dynastie. Danach befahren Sie den Ngo Dong Fluss in einem Sampan, einem flachen chinesischen Hausboot. Entlang grüner Reisfelder erreichen Sie die Tam Coc Höhlen, die sogenannte Halong Bucht des Festlandes.

Tag 4: Ninh Binh

Heute bestaunen Sie die wundervollen Pagoden der Bich Dong Höhlen. Nachmittags Anfahrt nach Phat Diem mit Besuch der bekannten Kathedrale Phat Diem, dem Mittelpunkt des Katholizismus in Nordvietnam. Der Rest des Tages steht Ihnen zu Ihrer freien Verfügung.

Tag 5: Ninh Binh – Halong

Nach dem Frühstück Abholung in Ihrem Hotel und Fahrt nach Osten, wo Sie eine Kreuzfahrt auf der wunderschönen Halong Bucht erwartet. Hier hat die Natur eine faszinierende Landschaft aus über 3.000 kleinen Inseln und hoch aufragenden Felsen geschaffen. Die Legende besagt, dass dies das Werk eines Wasserdrachen ist, der diese Landschaft mit seinem Schwanz gestaltet hat. Daher heißt Halong übersetzt auch so viel wie „Wo der Drache im Meer verschwindet“.

Check-in im Bhaya Café in Halong City und anschließend gehen Sie an Bord Ihrer privaten, traditionellen Dschunke „Bhaya Legend I“, wo Sie herzlich mit einem Drink willkommen geheißen werden. Danach folgt eine kurze Einleitung zum Schiff und der Bucht. Vorbei an kleinen Inseln, wie Mat Quy und Am Tich segelt die Bhaya Legend in die Bai Tu Long Bucht. Genießen Sie ein schmackhaftes frisches Meeresfrüchte-Menü an Bord.

Sie besuchen das kleine Fischerdörfchen Vung Vieng mit Kayaks oder Ruderbooten und erleben das tägliche Leben in der Halong Bucht. Ebenso lädt das türkisblaue Wasser zum Schwimmen ein. Abendessen an Bord.

Tag 6: Halong – Hanoi – Hue

Am Morgen genießen Sie den Sonnenaufgang bei Kaffee oder Tee. Heute haben Sie die Auswahl, die Crew fährt Sie zu einem Ziel Ihrer Wahl. Zum Beispiel zum Höhlenwanderin in der Sung So Grotte, Bergwandern auf den Titop Felsen, zum Lagunen-Kajaken oder Schwimmen in einer abgelegen Bucht. Brunch wird an Bord serviert. Rückfahrt nach zum Hafen in Halong City. Fahrt nach Hanoi und Inlandsflug nach Hue.

Nach Ihrer Ankunft in Hue begleitet Sie unser Reiseleiter ins Hotel.

Tag 7: Hue – Hoi An

Morgens früh erkunden Sie zusammen mit Ihrem Guide die alte Kaiserstadt Hue, die zwischen 1802 und 1945 die vietnamesische Hauptstadt war, mit ihrer imposanten Zitadelle, die nach dem Vorbild der Verbotenen Stadt in Peking entstand.

Hue wird durch den Huong Giang („Parfümfluss“) in zwei Hälften geteilt. Während der morgendlichen Bootstour auf dem Fluss können Sie die Stadt vom Wasser aus erkunden. Sie fahren noch an der beeindruckenden Zitadelle vorbei und erreichen dann die Thien Mu Pagode, die sich auf dem Hügel Ha Khe am Nordufer des Flusses befindet. Der achteckige Turm mit sieben, nach oben hin kleiner werdenden Stufen wurde im Jahr 1601 erbaut und im Laufe der Zeit immer weiter ausgeschmückt.
Hier befindet sich auch das Auto des Mönches Thich Quang Duc, der sich aus Protest gegen das Diem Regime 1963 in Saigon selbst verbrannte.

Danach besuchen Sie die einige Kilometer flussaufwärts liegenden Kaisergräber aus der Nguyen-Dynastie, die sich auf den Hügeln rund um Hue befinden. Diese wurden nicht nur als letzte Ruhestätte erbaut, sondern als Ort der Erholung, wo der Herrscher im Jenseits fischen und jagen kann. Sie besuchen das Grabmal des Herrschers Ming Mang, einer der bekanntesten Herrscher Vietnams.

Sie verlassen heute Hue und passieren die berühmte Wetterscheide, die Nordvietnam vom Süden trennt, den Wolkenpass („Hai Van Pass“). Vom höchsten Punkt haben Sie bei schönem Wetter einen tollen Panoramablick über den Ozean, nach Danang und die Halbinsel Son Tra. Oftmals aber ist der Pass in Wolken gehüllt, wovon sich auch sein Name ableitet.

Eine landschaftlich sehr reizvolle Fahrt führt Sie vorbei an den Marmorbergen, wo Sie einen Fotostopp einlegen, und dem berühmten China Beach, einst schon beliebtes Ziel der amerikanischen GIs, bis zu Ihrem Hotel am Strand von Hoi An.

Tag 8: Hoi An

Am Hoi An River gehen Sie an Bord eines Bootes. Das bringt Sie unter Führung unseres Guides zu einer vietnamesischen Holzbootswerft einem Holzschnitzer sowie in einem Stadtteil, in dem sich die Bewohner auf Keramik und Steinbearbeitung spezialisiert haben. Rückfahrt nach Hoi An mit dem Boot. (die Holzbootswerft und der Holzschnitzer arbeiten nur in der Trockenzeit)

Rückkehr zum Resort und nachmittags Freizeit.

Tag 9: Hoi An

Sie unternehmen heute eine Tour durch die einzigartige Handelsstadt Hoi An. Da im Vietnam Krieg die dorthin führende Eisenbahn zerstört und der Ort zudem von einem schlammigen Fluss von der Umgebung abgeschnitten wurde, blieb Hoi An von den Zerstörungen des Krieges verschont und die Zeit beinahe eingefroren. Sie sehen wunderschöne Häuser in den unterschiedlichen Architekturstilen der einst ansässigen Handelsnationen wie Japanern, Chinesen, Franzosen oder Indern und gut erhaltene alte traditionelle vietnamesische Gebäude. Sie erkunden die Stadt zu Fuß, denn Autos sind hier nicht erlaubt. Sie sehen die schöne überdachte Japanische Brücke und das Chinesische Gemeindehaus. Genießen Sie die Idylle am Fluss oder bummeln Sie durch die unzähligen Gallerien der Stadt.

Rückkehr zum Resort und nachmittags Freizeit.

Tag 10: Hoi An – My Son – Danang – Nha Trang

Morgens Kurztrip nach My Son, dem heiligen Ursprungsgebiet des nach wie vor rätselhaften Cham-Volkes. Die 40 km südwestlich von Hoi An gelegenen Türme aus rotem Backstein wurden zwischen den 7. Und 13. Jahrhundert erbaut. Sie besichtigen die Ruinen dieses ehemaligen religiösen wie kulturellen Mittelpunkts des Königreichs der Cham – seit 1998 ein Weltkulturerbe der UNESCO.

Danach Fahrt in die nahe gelegene Stadt Danang, von wo aus Sie weiter zu Ihrem Badeort Nha Trang an der südlichen Ostküste Vietnams fliegen. Bei Ankunft am Cam Ranh Flughafen erwartet Sie bereits Ihr Fahrer und Sie fahren zunächst zur Six Senses Lounge in Nha Trang City (Fahrtzeit ca. 60 Minuten). Von hier aus sind es dann noch etwa 20 Minuten Fahrt mit dem resorteigenen Boot zum Hotel. Das Six Senses Ninh Van Bay bietet absolute Abgeschiedenheit und Privatsphäre, da es nur vom Wasser aus erreichbar ist.

Tag 11 – Tag 18: Nha Trang

Zeit zum Entspannen und Erholen!

Tag 19: Nha Trang – Saigon – Deutschland

Heute enden Ihre erholsamen Urlaubstage in Vietnam. Es erfolgt Ihr privater Transfer zum Flughafen in Nha Trang und Sie fliegen zunächst nach Saigon (Ho Chi Minh Stadt). Nach etwas Aufenthalt erfolgt Ihr Rückflug nach Deutschland.

Reiseverlauf
Hanoi – Ninh Binh – Halong Bucht – Hue – Hoi An – Nha Trang – Saigon