Das Tea Trails ist ein preisgekröntes Boutique-Resort der Relais & Chateaux Gruppe und das erste, das seine Gäste in den ehemaligen Wohnhäusern (Bungalows) der Teeplantagenbesitzer willkommen heißt. In einer Höhe zwischen 1225 und 1402 Metern fügen sich die 5 herrschaftlichen Bungalows – Norwood, Castlereagh, Summerville, Dunkeld und Tientsin – mit ihren insgesamt 26 Zimmern und Suiten in die bestechende Landschaft der Teeregion Ceylons.

Castlereagh Bungalow  Tea Trails Hatton  Norwood Bungalow

Am Castlereagh See in unmittelbarer Nähe zum zentralen Hochland gelegen, eignet sich das Tea Trails als ideale Basis für Tagesausflüge in die heilige Stadt Kandy (UNESCO Weltkulturerbe) oder für geführte Wanderungen durch das Bogawantala-Tal. Wer es lieber sportlich mag, kommt beim White-Water-Rafting, Mountain Biking oder der Besteigung des heiligen Berges Adams Peak (2250m) auf seine Kosten.

Castlereagh Bungalow Room  Ceylon Tea Trails Hatton  Summerville Bungalow

Der Nuwara Eliya Golf Club, einer der höchstgelegenen Golfplätze Asiens, und das Victoria Golf & Country Resort reizen die Spieler mit gepflegtem Grün vor tropischer Kulisse. Bei einer Tour durch das lokale Anbaugebiet gewinnt der Besucher einen detaillierten Einblick in den jahrhundertealten Prozess der Teeherstellung, vom Pflücken der Teeblätter bis hin zum ersten Aufguss. Die vier Bungalows, die zwischen 1888 und 1950 erbaut wurden, verfügen jeweils über 4-6 Zimmer und Suiten mit eigenem Manager, Koch, Butler und einen Hausdiener und sind mit tea trails (Pfaden) von 5-15 Kilometer Länge miteinander verbunden. Die Atmosphäre eleganten, kultivierten Wohnens im Privathaus zeichnet alle Häuser aus, ebenso wie der Bed-Tea- und Afternoon-Cream-Tea-Service. Das Tea Trails präsentiert dem Gast erstklassige Gourmetküche mit frischem Gemüse und Kräutern aus eigenem Anbau.

Summerville Sri Lanka  Mountain Biking Hatton  Tea Trails Sunset

Der Norwood Bungalow, das älteste der vier Häuser, wurde 1888 erbaut und 1950 renoviert. Er liegt auf einer Höhe von 1310 Metern. Die Hazel Master Suite ist mit 62m² die größte der drei Suiten. Die Suiten und Zimmer wurden im charakteristischen Stil der Fifties gestaltet. Castlereagh zeichnet sein ganz eigener eklektischer Stil aus. Der Bungalow wurde im Jahr 1925 erbaut und befindet sich in 1225m Höhe am gleichnamigen See. Die Alston Garden Suite mit 70m² verfügt wie die übrigen zwei Suiten und Zimmer über einen Panoramablick auf die Teefelder. Der kleinste der vier Bungalows ist der 1923 erbaute Summerville Bungalow. Die Räumlichkeiten der vier Suiten und die des Middleton Luxury Room sind im Stil englischer Landhäuser gehalten. Auf 1219m liegt es Castlereagh am anderen Ende des Sees gegenüber. Folgt man den Pfaden durch Wildblumenwiesen gelangt man in 1402m Höhe zum Tientsin Bungalow. Dieses 1939 erbaute Gebäude verfügt über vier Suiten und zwei Zimmer. Benannt nach dem chinesischen Dorf, aus dem die ursprünglichen Teesetzlinge stammen, vermittelt es mit seinem authentischen Kolonialstil den deutlichsten Eindruck einer vergangenen Ära. Von der Stewart Master Suite aus genießt man einen grandiosen Blick über das gesamte Tal und die Teefelder.

Ceylon Tea Trails: Boutique Hotel mit 26 Zimmern und Suiten